Wie bestellen
Sie eigentlich
bei uns Fenster ?

Anfrage

Aufgrund Ihrer Anfrage erstellen wir ein Angebot. Gerne beraten wir Sie in technischen Fragen.

Aufmaß und Bestellung

Nach dem Aufmaß,Festlegung von Details, technischer Beratung und Ihrer Bestätigung wird die Bestellung abgewickelt.

Lieferung

Die Lieferzeit im Last Minute beträgt 10 Tage

Montage

Die Fenster werden von den Monteuren ausgeladen und montiert. Beim Altbau ist auch der Ausbau alter Fenster möglich.

mehr

Wärmegedämmtes und innovatives Fensterbankanschlusselement THERMO-FBA

In der Vergangenheit gab es kein wirksames System zur sicheren Erstellung von Fensterbank- und Estrich-Anschlüssen. Darauf folgten Probleme mit Wärmeverlusten und sogar Undichtigkeiten.

Das Verbindungselement für die THERMO-FBA wurde für jedes Fenster auf dem Markt und für Fensterbänke aus Stein oder Aluminium vorbereitet. Die Fenster werden bei der Montage direkt auf das Fügeelement montiert. Dann können die äußeren und inneren Fensterbänke leicht unter das Fenster geschoben werden. Diese Lösung sorgt für eine perfekte Wärmedämmung der gesamten Fensterkonstruktion. Daher ist es nicht mehr notwendig, Verbindungsprofile in PVC-Fenstern zu verwenden.

Vorteile der THERMO-FBA

  • einfache Verarbeitung
  • Erhöhung des Wohnwertes eines Gebäudes durch Einhaltung
  • der bauphysikalischen Richtwerte
  • Das Produkt ist für den Neubau wie auch die Sanierung geeignet
  • Kein Luft- oder Kälteempfinden im unteren Fensteranschlussbereich mehr.

 

  • Sonderkonstruktionen möglich
  • Das Produkt ist für alle Mauerwerksarten geeignet
  • problemloser Einbau bei großen Fensterfronten
  • Innovative Lösung mit definiertem Fenstersitz im Mauerwerk

Ausführungsvarianten der Anschlusselementen FBA-THERMO

Thermo FBA (1)

Thermo-FBA beidseitig

 
Thermo-FBA beidseitig
Das Fensterprofil wird aus extrudiertem Polystyrol hergestellt. Im oberen Teil, dem sogenannten Kopf, ist ein spezieller T-förmiger PVC-Streifen eingelassen.Leiste:
– versteift das ganze Element
– bildet die Grundlage für das Anbringen eines speziellen Dehnungsbandes in BG 1 Klasse
– ist ein Element, an dem die Außenfensterbank mechanisch verschraubt werden kannDer Kopf wird mit Klammern gefräst und eng an ein bestimmtes Fenstersystem angepasst. Dies ist entscheidend für die einwandfreie Abdichtung des Fensterrahmens mit dem Fensterprofil. Spezielle Aussparungen an den Profilflächen vergrößern die Klebefläche zur Wand und zur Innen- und Außenschwelle.Das Fensterprofil wird in den Grundmaßen 70 mm hoch und 385 mm breit hergestellt. Somit ist es an die gängigsten Wandstärken von 24-25 cm angepasst und ist in vier Varianten verfügbar:- Außenfensterbank bis 24 mm, innen bis 32 mm – Grundversion
– Außenfensterbank 22 bis 24 mm, innen bis 22 mm,
– Außenfensterbank 2-32 bis 12 mm, innen bis 32 mm,
– Außenfensterbank bis 12 mm, innen bis 22 mm
Thermo SA aussen

Aussen Thermo-FBA

 
Aussen Thermo-FBA
Das Fensterprofil wird aus extrudiertem Polystyrol hergestellt. Im oberen Teil, dem sogenannten Kopf, ist ein spezieller T-förmiger PVC-Streifen eingelassen.

Leiste:
– versteift das ganze Element
– bildet die Grundlage für das Anbringen eines speziellen Dehnungsbandes in BG 1 Klasse
– ist ein Element, an dem die Außenfensterbank mechanisch verschraubt werden kann

Der Kopf wird mit Klammern gefräst und eng an ein bestimmtes Fenstersystem angepasst. Dies ist entscheidend für die einwandfreie Abdichtung des Fensterrahmens mit dem Fensterprofil. Spezielle Aussparungen an den Profilflächen vergrößern die Klebefläche zur Wand und zur Innen- und Außenschwelle.

Das Fensterprofil wird in den Grundmaßen 70 mm hoch, 205 mm breit und 1200 mm lang hergestellt. Somit ist es an die gängigsten Wandstärken von 24-25 cm angepasst.
Es wird dort verwendet, wo eine innere Fensterbank von atypischer Stärke, zum Beispiel aus Ziegelsteinen, vorhanden ist.
Es gibt zwei Varianten verfügbar:
– Außenfensterbank von 24 bis 24 mm – Grundversion
– Außenfensterbank von 12 bis 12 mm

thermo-

Unterfensterblock für Fenster in der Dämmschicht

 
Unterfensterblock für Fenster in der Dämmschicht
Wie wir wissen, müssen Gebäude, die laut der Normen NF40 und NF15 entworfen sind, sehr strenge Anforderungen erfüllen. Der Wert des Koeffizienten Ψe für die Verbindung von Fenstern mit der Wand in Gebäuden mit dem NF15-Standard beträgt 0,01 W / mK, während im NF40-Standard 0,1 W / mK gilt.

Außerdem wird die Dichtigkeit von Gebäuden gefordert, die auch in den Technischen Bedingungen angegeben ist, wo die empfohlene Dichtigkeit für Gebäude mit mechanischer Lüftung oder Klimatisierung n 50 <1,5 1 / h ist. Dieser Wert für das Passivhaus ist noch kleiner und kann nicht höher sein 0,6 1 / h.
Der Luftdurchlässigkeitskoeffizient für geöffnete Fenster und Türen in solchen Gebäuden darf nicht mehr als 0,3 m3 (m * h * daPa2 / 3) betragen, die Fenster müssen sehr dicht sein und es ist nicht möglich, Diffusoren zu verwenden.

Daraus ergibt sich, dass nicht nur die Holzarbeiten, sondern auch die Verbindung zum Gebäude sehr hohen Anforderungen genügen muss.

Es wurde eine Art der Montage in Kombination mit einem Fensterblock entwickelt, der zusätzlich die thermischen Eigenschaften des kritischsten Teils des Fensterumfangs erhöht also die untere Kante des Fensters.

Die grundlegende Zusammensetzung des gesamten Systems umfasst:
– Fensterblock mit einer speziellen Verstärkungsschiene
– Winkelkonsolen
– 50 x 100 oder 100 x 100 Graphit-Polystyrol-Bänder
– dampfdurchlässige Außenmembran mit einer Breite von 250 mm oder 300 mm
– 70mm breite, dampfdichte Innenfolie

Thermo EAE (1)

Tür und Balkon FBA

 
Thermo-FBA beidseitig
Das Anschlusselement für den Estrich wird aus extrudiertem Polystyrol hergestellt. Im oberen Teil, dem sogenannten Kopf, ist ein spezieller T-förmiger PVC-Streifen eingelassen.

Leiste:
– versteift das ganze Element
– bildet die Grundlage für das Anbringen eines speziellen Dehnungsbandes in BG 1 Klasse
– ist ein Element, an dem die Außenfensterbank mechanisch verschraubt werden kann

Das Anschlusselement für den Estrich kann auf jeden Fußbodenaufbau und an jeden Anschluss angepasst werden.Dies ist entscheidend für die richtige Abdichtung. Spezielle Aussparungen an den Profilflächen vergrößern die Klebefläche an der Wand und der Außenfensterbank. Ein sehr wichtiges Element ist ein steifes PVC, das starr mit dem gesamten unteren Teil des Türprofils integriert ist. Es ermöglicht eine dauerhafte Verbindung mit Stahlwandankern.

Das Türprofil wird in den Grundmaßen 70-250 mm Höhe, 115 mm Breite und 1200 mm Länge hergestellt.

Es ist möglich, ein Türprofil in beliebigen Geometrien auf Kundenwunsch zu erstellen. Dies gilt sowohl für Außenabmessungen als auch für Details des gesamten Querschnitts.

Thermo HSA

Hebe-Schiebe-Anlage FBA

 
Hebe-Schiebe-Anlage FBA
Das Estrichanschlusselement THERMO-HSA ist speziell für Hebeschiebeanlagen oder für größere Blendrahmenstärken geeignet. Hierbei wird der Auflagesteg an die jeweilige Blendrahmenstärke angepasst, um die größtmögliche Auflagefläche zu bieten. THERMO-HSA kann ebenfalls auf jeden Fußbodenaufbau und an jeden Anschluss angepasst werden. Blendrahmenverbreiterungen im Estrichbereich werden nicht mehr benötigt. Stabile Einlagen und Verstärkungswinkel innerhalb des Elements gewährleisten zudem eine optimale Lastübertragung. Für den Einsatz einer Fensterbank ist ein spezielles Zusatzmodul erhältlich.

Das Estrichanschlusselement wird aus speziell gehärtetem expandiertem Polystyrol mit dem Namen KLINARET hergestellt. Im oberen Teil, dem sogenannten Kopf, ist ein spezieller T-förmiger PVC-Streifen eingelassen.

Leiste:
– versteift das ganze Element
– bildet die Grundlage für das Anbringen eines speziellen Dehnungsbandes in BG 1 Klasse
– ist ein Element, an dem die Außenfensterbank mechanisch verschraubt werden kann

Der Kopf wird mit Klammern gefräst und eng an die spezifische HS-Schwelle angepasst. Dies ist entscheidend für die ordnungsgemäße Abdichtung.

Das Anschlusselement wird in den Grundmaßen mit einer Höhe von 70-250 mm (in Schritten von 10 mm), Systembreite und Länge von 1200 mm hergestellt.

Thermo FBA Montage

1

1. Fensterbankauflage auf Ebenheit prüfen und ggf. ausgleichen

2

2. Fensterbankauflage auf Ebenheit prüfen und ggf. ausgleichen

3

3. Fensterbank-Anschlusselement einsetzen und den Ort der Installation auswählen.

4

4. Fensternut mittels Silikon verkleben und festkleben  

5

5. Dichtung der Stelle zwischen der Wand und den Anschlusselement

6

6. Dichtung der Stelle zwischen den Anschlusselementen

7

7. Dichtung der Stelle zwischen den Anschlusselementen und den Fensterrahmen

8

8. Fenster abschließend einsetzen