Sichere Fenster und Türen – Schutz vom Einbruch

Fenster und Türen bieten je nach Ausstattung hohe Sicherheit.
Um ausreichend Schutz vor Dieben zu gewähren, soll man insbesondere auf die Qualität der Fenster gelegt werden.
Die Basis bilden die nachfolgende Widerstandsklassen:

Von WK zu RC – die Abkürzung „ WK” bedeutet Widerstandsklasse. In Zeiten der Internationalisierung wurde der Begriff ins Englische übertragen. „RC” und bedeutet Resistance Class.

Folgende Ausstattungsmerkmale sind für ein sicheres Fenster empfohlen:

Verglasung – Einbruchhemmende Gläser bestehen immer aus einer Kombination von Glas und durchsichtigen Kunststofffolien und sind somit VSG-Gläser. Normale Einschichtgläser oder ESG-Gläser eignen sich nicht für den Einbruchschutz.

Beschläge, Verriegelung – umlaufende, einbruchhemmende Beschläge mit Pilzköpfen und Stahlschließblechen sind beim Flügel notwendig. Pilzkopfverriegelung ist pilzförmige Form der Schließzapfen, die sich beim Verschließen des Fensters in die Schießbleche einhaken und dadurch ein Aufhebeln des Fensters weitgehend verhindern.

Abschließbare Fenstergriffe – eignen sich nicht nur als Kindersicherung, sondern verhindern auch das Aufdrücken des Griffes durch ein Bohrloch von außen.

 

Sehr gute Ausstattung wie auch geprüfte Qualität von Fenster mit Sicherheitsklassen besitzen Produkte der Firma Norta:
www.fenster-norta.de .