Montage von Aufsatzrollläden

 

Montage von Aufsatzrollläden erfolgt immer während des Fenstereinbaus. Da der Aufsatzkasten auf dem oberen Fensterrahmen sitzt, entstehen keine Kältebrücken zwischen dem Fenster und dem Rollladen. Zusammen mit dem Fenster bildet der Aufsatzrollladen eine Einheit, die sich harmonisch in einem Arbeitsgang in die Fassade integrieren lässt.

Mit dieser einfachen Bauweise sollen Personen mit technischer Arbeitsvorbereitung zurechtkommen. Dabei bitten wir aber zu bemerken, dass eine falsche Zusammensetzung des Kastens mit dem Fenster einen reibungslosen Betrieb beeinträchtigen kann. Es kann z.B. hacken und holpern beim Hochlassen des Rollladens. In solchen Fällen kann es sich erweisen, dass die festgestellten Mängel nur dann gänzlich beheben werden können, wenn das Fenster mit dem Rollladen ausgebaut wird und als neue, richtig zusammengesetzte Einheit neu eingebaut wird. Deshalb empfehlen wir immer mit der Montage einen Fachmann zu beauftragen.

Unten stellen wir eine Montageanweisung dar.

a) Überprüfen Sie die Größe: Breite u. Höhe der Maueröffnung (8), (9).

a

b) Überprüfen Sie die Größe: Breite u. Höhe des Fensters (10), (11).

b

c) Überprüfen Sie die Größe der Führungsschienen.

d) Gehen Sie nach unten stehendem Muster (12) vor und markieren Sie die Stellen für die zur Montage der Führungsschienen auf den Fenster- o. Türrahmen entworfenen Nippelschrauben (13), (14), (15).

SCHRAUBENANZAHL = [LÄNGE DER FÜHRUNGSSCHIENE – 1000 / 250] + 4 x ANZAHL DER FÜHRUNGSSCHIENEN

– Bei der Montage von Rollläden für Kunststofffenster sollen die Nippelschrauben direkt auf den Rahmen angezogen/eingeschraubt werden.
– Bei der Montage der Rollläden für Aluminiumfenster bohren Sie für die Nippelschrauben die Öffnungen von 2 – 2,5 mm Ø.

de

d2

e) Besonders beachten Sie die Geradheit zwischen den Schrauben (16). Die Druckkraft soll so angepasst werden, dass eine Nippelverzerrung nicht verursacht wird. Die Nippelverzerrung kann dazu führen, dass es keine Möglichkeit gibt, die Führungsschienen in die Schrauben hineinzuschieben (17), (18).

e

f) Putzen Sie den oberen Fensterrahmen. Der Schmutz kann die Montage des Verbindungsprofils erschweren.

g) Bevor Sie das Verbindungsprofil aufschrauben, ist es empfohlen, den oberen Rahmenteil mit dem selbstklebendes Kompriband abzudichten. Das Band soll an die entfettete Rahmenoberfläche angeklebt werden.

h) Legen Sie das Verbindungsprofil an den Fensterrahmen an, indem Sie den gleichen Abstand beiderseits behalten (ca. 15 mm).

i

i) Gehen Sie nach unten stehendem Muster vor und markieren Sie die Stellen für die selbstbohrenden Schrauben mit flachem Kopf.

SCHRAUBENANZAHL = [LÄNGE DES VERBINDUNGSPROFILS – 1000 / 250] + 4

Die Länge und der Typ der selbstbohrenden Schrauben mit flachem Kopf sollen richtig, je nach der Fensterrahmenstärke, angepasst werden, um eine maximal sichere Verbindung beider Profile zu erreichen.

j) Besonders beachten Sie die Geradheit und Ebenheit des Verbindungsprofils (21). Die Druckkraft beim Einschrauben soll so angepasst werden, dass die Profilverzerrung nicht verursacht wird. Die Profilverzerrung kann dazu führen, dass es keine Möglichkeit gibt, den Kasten in den Adapter hineinzuschieben.

k) Das angezogene/aufgeschraubte Verbindungsprofil soll eng an der Außenkante des Rahmens anliegen.

m) Stellen Sie das Fenster vertikal auf, sodass das Verbindungsprofil sich im oberen Teil des Fensters befindet.

n) Schieben Sie den Rollladenkasten (von der Innenseite ) – Sie können den Kasten mit Silikonfett einschmieren – in das Verbindungsprofil hinein (nach Innen gerichtete Ansicht nach der Montage), bis zum Einrasten des Kastens längs des Verbindunsprofiles. (24)

o) Während Sie die oben genannte Tätigkeit ausüben, ist es verboten, einen Hammer oder andere Werkzeuge zu benutzen.

p) Nachdem Sie den Kasten montiert haben, überprüfen Sie die Bürstendichtungen in den Führungsschienen. Wenn sie nicht gesichert werden, können sie herausfallen. Bei Bedarf, Bürstendichtungen vor dem Herausfallen absichern (zusätzlich ankleben). Dann schieben Sie die Führungsschienen an den Kasten heran. Die Führungsschienen müssen eng an der Unterkante des Kastens anliegen (25), (26).

pe

q) Schrauben Sie mit den verzinkten Schrauben WKR 4,2 x 16 die Seitenteilverbindungen LPB-RO (27) seitlich an die Kasten an.

q

r) Nachdem Sie die Verbindungsstücke angeschraubt haben, stellen Sie den Kasten senkrecht zum Fensterrahmen auf und schrauben Sie, indem Sie die Errichtung beider Elemente besonders beachten, ihn an. Zum Anschrauben kann man entweder die oben genannten Schrauben oder die selbstbohrenden Schrauben mit flachem Kopf verwenden, die je nach der Fensterrahmenstärke, richtig angepasst werden, um eine maximal sichere Verbindung beider Elemente zu erreichen (28), (29).

te

t) Die Montage vom Fenster mit Rollladen soll den aktuell gültigen Normen und der Baukunst entsprechen (33), (34),