Sie möchten ein neues Haus bauen? Dabei können Sie vieles ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Das gilt sogar für die Förderung: Denn je energieeffizienter Ihr Haus einmal sein soll, umso weniger zahlen Sie bei einem Förderkredit zurück.

Wer beim Hausbau und Sanieren auf energieeffiziente Standards achtet, der kann mit einem KfW Effizienzhaus 55 die KfW 55 Förderung erhalten. Welche Anforderungen Sie erfüllen sollten und wie die KfW Förderung aussieht, das erfahren Sie hier.

Quelle: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Das-KfW-Effizienzhaus/

Die verschiedenen KfW-Standards

  • KfW-Effizienzhaus 40 (Neubau)
  • KfW-Effizienzhaus 40 plus (Neubau)
  • KfW-Effizienzhaus 55 (Bestandsimmobilie / Neubau)
  • KfW-Effizienzhaus 70 (Bestandsimmobilie)
  • KfW-Effizienzhaus 85 (Bestandsimmobilie)
  • KfW-Effizienzhaus 100 (Bestandsimmobilie)
  • KfW-Effizienzhaus 115 (Bestandsimmobilie)
  • KfW-Effizienzhaus Denkmal (Bestandsimmobilie)

Was bedeutet der Begriff KfW 55 ?

Der Begriff KfW 55 steht für einen bestimmten Wert der Energieeffizienz bei Gebäuden. Die KfW Bankengruppe vergibt Zuschüsse zum Bau und zur Sanierung von Gebäuden, die bestimmten Standards der Energieeffizienz entsprechen. Einer dieser Standards ist der KfW 55 Standard. Er beschreibt ein Gebäude, das nur 55 % so viel Energie benötigt wie ein vergleichbarer Neubau, der den maximal zulässigen Wert nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) erreicht. Zur Verdeutlichung: Ein Neubau, der 100 % der laut EnEV zulässigen Energiemenge verbraucht, wird Effizienzhaus 100 genannt. Um die KfW 55 Anforderungen zu erfüllen, müssen also 45 % weniger Energie verbraucht werden als beim Effizienzhaus 100.

 

Folgende Maßnahmen können dazu beitragen, dass Sie den KfW-Effizienzhaus-Standard 55 erreichen.

  • Außenwanddämmung 18 cm
  • Dachdämmung 24 cm
  • Kellerdämmung 10 cm
  • Fenster mit Dreifachverglasung
  • Sole-Wasser-Wärmepumpe

Hochwertige Fenster – Energieeffizient Bauen (KfW Programm 153 – Kredit)

Bei Fenstern stellt die Energieeinsparverordnung (EnEV) Mindestanforderungen an Rahmen und Verglasung. Fenstersysteme mit hochwertiger Doppelverglasung erreichen diese Vorgaben in der Regel. Maximaler U-Wert bis 0,95 W/(m2K)

Noch besser sind Fenster mit Dreifachverglasung. Sie werden in mehr als 90 % der geförderten Neubauvorhaben eingesetzt. Für besonders hohe Standards, wie zum Beispiel KfW-Effizienzhaus 40 oder 55, können Sie zusätzlich hochdämmende Rahmensysteme verwenden. Max.U-Wert bis 0,95 W/(m2K) für Fenster, Balkon- und Terrassentüren mit Mehrscheibenisolierverglasung.

Es ist zu beachten, dass nur durch eine Kombination verschiedener Maßnahmen erreichen Sie einen Kfw-Effizienzhaus-Standard, den Sie für eine Förderung benötigen.

Alle Fördermaßnahmen

  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung des Daches
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Hochwertige Fenster
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Effiziente Heizungsanlage
  • Photovoltaik-Anlage
  • Solarthermie-Anlage
  • Sonnenschutz und sommerlicher Wärmeschutz
  • Energetische Fachplanung und Baubegleitung

Mehr Informationen finden Sie unter : https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Finanzierungsangebote/Energieeffizient-Bauen-(153)/

Wichtig !

Handwerkleistungen sind auch sogar bis 6 0000 Euro absetzbar.

Gemäß § 35 a Absatz 3 EStG werden Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen steuerlich begünstigt – vorausgesetzt, für die Maßnahme wird keine öffentliche Förderung z.B. in Form der KfW-Fördermittel in Anspruch genommen.

Die Arbeitskosten von Handwerkerrechnungen in privaten Haushalten sind bis maximal 6.000 € zu 20 Prozent direkt von der Steuerschuld abzugsfähig. Das heißt: Beim Einbau von neuen Fenstern können bis zu 1.200 € Steuern gespart werden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.