Alu-Holz Fenster

Bei Alu-Holz Fenstern geht es nicht nur um ein klassiches Holz oder Aluminium Fenster sondern um eine Zusammensetzung aus Holz und Aluminium.

Trotz ungewöhnlicher Kombination der Materiallien entsprechen jedoch die Fenster den erhöhten Einbruchschutz, der Energieeffizienz und den Schallschuzt.

Das Fenster besteht aus einer auf der Außenseite liegenden Aluminiumschale und einem Holzfenster im Innenbereich. Je nach Geschmack der Eigentümer lassen sich natürlich sowohl die Holzart als auch die Holz- und Aluminiumfarbe individuell auswählen.

Holzrahmenfenster sind robust, besitzen hervorragende wärmedämmende Eigenschaften und verbreiten auch eine behagliche Atmosphäre. Aluminium erfordet keine Wartung, ist stabil und leicht. Kombiniert man dieses High-Tech-Material mit dem natürlichen Holz für den Fensterbau, so entstehen daraus Holz-Aluminium-Fensterrahmen. Dieser neue Typ des Fensterrahmens genießt immer größere Beliebtheit.  

Holz-Alu-Fenster kombinieren die gute Wärmedämmung von Holz mit der Witterungsbeständigkeit von Metall. Die Fenster eignen sich also bereits heute hervorragend für den Einsatz in Passivhäusern.

Das immer größeres Bewusstsein privater Bauherren, ihre Eigenheime mit qualitativ hochwertigen, langlebigen und den Wohnkomfort steigernden Fenstern im Wert zu erhalten oder ihn sogar noch zu erhöhen sind entscheidende Argumente für Holz-Alu-Fenster. Dazu kommt die Entscheidung vieler Eigenheimbesitzer, durch eine energetische Modernisierung den steigenden Energiekosten entgegen zu wirken.

Nachteile von Holz-Alu-Fenstern

Der Hauptnachteil von Holz-Alu-Fenstern ist deren vergleichsweise hoher Anschaffungspreis. Allerdings sollte bedacht werden, dass diese Fenster aufgrund der guten Wärmedämmeigenschaften und der Langlebigkeit eine gute Investition darstellen.

Fazit:

Ob sich ein Bauherr für Kunststofffenster oder Holz-Aluminium-Fenster entscheidet hängt primär von zwei Aspekten ab: Dem Budget, das zur Verfügung steht, und der Optik. Daneben kommen architektonische Gründe in Betracht: Bei Denkmalschutzgebäuden können keine Kunststofffenster eingesetzt werden. Und außergewöhnliche Fensterformen lassen sich mit Kunststoff besonders gut realisieren.